Das Betreten eines Escape Rooms geht mit einer abenteuerlichen Ausnahmesituation einher, bei der keiner der Teilnehmenden weiß, wohin die Reise führen wird. Es geschehen unvorhergesehene Dinge, die Umgebung muss unter Zeitdruck genauestens analysiert werden und es gilt Lösungen für verschiedene Probleme zu finden.

Um die Herausforderungen zu bestehen, muss das eingeschlossene Team gemeinsam an einem Strang ziehen. Alleingänge führen meist in eine Sackgasse und zu einem schnellen “Game over”. Nur eine Gruppe, die sich gegenseitig hilft, im Kollektiv die Rätsel angeht und die Kräfte gezielt vereint, hat eine Chance zu bestehen. Nicht umsonst nutzen zahlreiche Unternehmen Escape-Räume als Teambuildingmaßnahme, um ihre Mitarbeiter aufeinander abzustimmen und als “Mannschaft” zusammenzuschweißen.

Und was wir alle von Escape-Spielen gelernt haben, können wir jetzt in der aktuellen wenig abenteuerlichen, sondern sehr ernsten Ausnahmesituation mit SARS-CoV-2 in die Tat umsetzen. Nämlich zusammenhalten und auf die Schwächsten in der Gruppe bzw. Gesellschaft achten.

In diesem Sinne wünschen wir Euch allen, dass Ihr gesund bleiben möget!